2004:
Die Idee zu dieser Partnerschaft kam von Mag. Josef Fox, einem Polen, der schon lange in Wolfsgraben lebt. Er ist Schlesier, geboren in Kolonowskie, nahe Opole. Ende September machte sich eine kleine Delegation der Pfarre Wolfsgraben nach Polen auf und war berührt von der Herzlichkeit, mit der sie von den Menschen dort aufgenommen wurde. Viele Menschen beherrschen dort noch die deutsche Sprache, Junge lernen sie wieder in der Schule. Diese „Kennenlernfahrt“ führte im Pfarrgemeinderat zu dem Beschluss, eine Partnerschaft mit der polnischen Pfarre Kolonowskie zu schließen.

2005:
Vom 31.03. bis 03.04. kam eine Delegation aus Kolonowskie zu uns nach Wolfsgraben. Wir haben ihr unseren Ort und die Umgebung gezeigt: das Pfarrzentrum, den Kindergarten, die Volksschule (in Pressbaum), die Freiwillige Feuerwehr, das neue Altstoffsammelzentrum, das Gymnasium (in Pressbaum) und wegen des ökologischen Interesses das Hackschnitzelfernwerk (in Purkersdorf). Danach versammelten wir uns zu einem regen Erfahrungsaustausch im Pfarrsaal, wodurch wir einander besser kennen lernten. Als kulturelle „Draufgabe“ besuchten wir mit unseren polnischen Gästen am vorletzten Tag noch Wien – mit einer gut vorbereiteten Führung durch die Innenstadt. Den Abschluss bildete eine gemeinsame Sonntagsmesse mit Frühschoppen.

2006:
Ein Ereignis besonderer Art war für 19 Personen unserer Pfarrgemeinde die Fahrt nach Kolonowskie vom 19. bis 22. Mai.



Die beiden politischen Gemeinden unterzeichneten einen Partnerschaftsvertrag. Dies geschah in einer feierlichen Gemeinderatssitzung, zu der wir alle eingeladen waren. Noch dazu entschloss sich der Gemeinderat von Kolonowskie, dem internationalen Klimabündnis beizutreten. Damit ist Kolonowskie die erste Klimabündnisgemeinde Polens!



Die Gemeinderatssitzung wurde umrahmt von den Klängen unseres Bläserquartetts, was dem Ganzen einen feierlichen Charakter gab, ebenso wie bei der Messe am Sonntag in der Pfarrkirche, bei der die Bläser die Schubertmesse spielten. Die schlesische Pfarrgemeinde sang dazu mit uns die Lieder in deutscher Sprache. Dann folgte die Agape mit dem Austausch von Adressen und dem Verteilen der mitgebrachten Geschenke.

2007:
Zur Feier „100 Jahre Kirche und Kalasantiner in Wolfsgraben“ am 20. und 21. Oktober luden wir unsere Freunde aus Kolonowskie ein. Zehn „Mann“ hoch mit Pfarrer Joachim Pohl an der Spitze kamen und wurden in unserer Pfarrgemeinde herzlich aufgenommen. Beim Festakt am Samstagabend (20. Oktober) überreichten sie uns eine 1,5 Meter hohe Votivkerze mit dem Bild der Gottesmutter von Tschenstochau.



Am Sonntag (21. Oktober) feierten sie mit uns in der übervollen Kirche den von Kardinal Dr. Christoph Schönborn geleiteten Festgottesdienst. Das alles hat unserem Jubiläum eine besondere Note gegeben.



2008:
Vom 13. bis 15. November machte sich eine Vier-Mann-Delegation von Wolfsgraben mit P. Johannes an der Spitze zu einem freundschaftlichen Besuch nach Kolonowskie auf. Es ging diesmal nicht um einen festlichen Anlass, sondern um Begegnung und Austausch. Pfarrer Pohl nahm sie liebevoll im Pfarrhof auf und fand selbst einen ganzen Tag Zeit, um ihnen die Umgebung von Kolonowskie zu zeigen (unter anderem Tschenstochau!). Es war einfach zum Wohlfühlen.

2009:
Mag. Josef Fox wurde von Bundespräsident Heinz Fischer zum Honorar-Vizekonsul für die polnische Wojwodschaft Schlesien ernannt. Am 27. April gab es dazu einen feierlichen Akt im Hotel Monopol in Kattowitz, der vom österreichischen Botschafter in Polen eröffnet wurde. Etwa 100 Leute aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Kirche wohnten dem Festakt bei. Wolfsgraben war durch den Pfarrer P. Johannes, Frau Bürgermeisterin Bock und das Ehepaar Ott vertreten. Sie gratulierten Josef Fox zu dieser ehrenvollen Aufgabe im Sinne der Völkerverständigung.



P.Johannes Jammernegg

Homepage der Gemeinde Kolonowskie