Die Jüngergemeinschaft trifft sich 1 x monatlich zum gemeinsamen Gebet und Austausch.
Unter "Jünger-sein" versteht man eine bewußte Entscheidung für Jesus Christus und für die Kirche. Jeder getaufte Christ ist zu einem Leben als Jünger Christi berufen. Oft sind es einschneidende Erlebnisse, die einen Menschen zu einem bewußteren Glaubensleben führen.
Dann sucht man Erfahrungsaustausch mit denen, die auch ihr Christ-sein im alltäglichen Leben verwirklichen wollen. Dazu kann eine "Jünger-Gemeinschaft" eine wertvolle Hilfe sein und das erleben auch die einzelnen Mitglieder.


NACHTGEBET

Die Jüngergemeinschaft bildet auch den Kern beim Nachtgebet - zu dem jeder gerne willkommen ist. Auch wenn man nur für eine Viertelstunde dabeisein will oder kann. Das Nachtgebet empfinden die, die daran teilnehmen, wie eine Oase im Alltag. Oft kommt man müde und abgekämpft, eigentlich möchte man lieber schlafen gehen oder sich vom Fernseher berieseln lassen. Wenn man dann doch zum Gebet kommt, erlebt man es meist wie eine geistige und seelische Erfrischung. Jeden Freitag (mit wenigen Ausnahmen) beten wir:

18:00 Vesper und Rosenkranz mit Liedern und Meditationen gestaltet
18:30 Heilige Messe und anschließend gemeinsames Singen und Beten