Ordensgründer




Art: Bild

Bezeichnung: Ordensgründer
Stil: Moderne
Ikonographie:

ANTON MARIA SCHWARTZ
Anton Maria Schwartz wurde am 28. 2. 1852 in Baden bei Wien geboren. Er trat noch als Schüler 1869 dem Piaristenorden in Krems bei und absolvierte 1871 die Matura in dessen Josefstädter Niederlassung. Nach dem Austritt aus dem Orden wechselte er 1872 ins Wiener Priesterseminar und übernahm das Herz-Jesu Skapulier. 1875 zum Priester geweiht wurde er Spitalsseelsorger in Wien und eröffnete ein Lehrlings-Asylheim. Weiters gründete er die Gemeinschaft "Liebeswerk vom hl. Joseph Calasanz". Er kümmerte sich vor allem um menschenwürdige Behandlung der Arbeiter und um die Erziehung von jungen Arbeitern und Lehrlingen. 1889 folgte die Gründung der "Kongregation für die frommen Arbeiter vom hl. Josef Calasanz von der Gottesmutter", der Kalasantiner, die er bis zu seinem Tod leitete (und welche 1939 kirchlich approbiert wurde). Anton Maria starb am 15. 9. 1929 in Wien.

Seine Seligsprechung erfolgte am 21. 6. 1998 in Wien durch Papst Johannes Paul II. Sein Grab ist in der Kalasantinerkirche "Mariahilf" in Wien Fünfhaus.